• Woher stammt das Wachs?

Hauptsächlich stammen die Wachsreste von Restaurants, die die Reste der Tischkerzen sammeln oder von Wachsspenden.

  • Woher stammen die Sägespäne?

Die Späne stammen von eigenen Sägearbeiten oder aus einem Sägewerk.

  • Wo werden die Bonbons gefertigt?

Grundsätzlich ist alles Handarbeit und die Anzünder werden von mir gefertigt. Immer wieder beauftrage ich zusätzlich die Dambacher Werkstätten der Lebenshilfe Fürth.

  • Wie lange brennen die Anzünder?

Die Brenndauer beträgt ca. 8 - 10 Minuten.

  • Wie verwende ich die Kaminbonbons?

Die Anzünder verwendest du wie jeden gewöhnlichen Anzünder auch. Um das Kaminbonbon zu entzünden, ist das Bonbon direkt an einer der beiden Wicklungen mit einem Feuerzeug anzuzünden. Da Wachs gar nicht so leicht anbrennt, empfehle ich ein Ende des Bonbonpapiers für ca. 5 Sekunden anzufeuern bis es richtig schön zu brennen beginnt.

  • Können die Anzünder noch mehr?

Nein :-) Die Anzünder enthalten keine Düfte oder farbige Effekte.

  •  Kann ich die Anzünder auch für einen Grill oder ein Lagerfeuer verwenden?

 Natürlich ist das auch möglich. Das Wachs verbrennt rückstandsfrei.

  • Wie viele Anzünder benötige ich für ein Feuer?

 Da die Kaminbonbons eine lange Brenndauer haben, ist in der Regel nur eines notwendig.

  • Wie werden die Bonbons versendet?

In der Regel werden die Anzünder in gebrauchten Versandkartons verschickt.